>> Russisch Blau
 
Schanesda von Amorsbrunn
Schanesda von Amorsbrunn

Wer einmal eine Russisch Blau Katze streicheln durfte, der kennt den Unterschied zu anderen blauen Rassen, denn das Fell der Russisch Blau lässt sich mit keiner anderen Katzenrasse vergleichen. Es ist kurz, seidig, fein und zeichnet sich durch die doppelte Struktur aus. Die Unterwolle und das Deckhaar haben die gleiche Länge, dadurch wirkt das Fell plüschartig und fühlt sich beim streicheln sehr weich wie Samt-Plüsch an.

Ihr blaugraues Fell bedarf kaum Pflege und ist von einem herrlichen silbernen Schimmer überhaucht, mit Spitzen, die im Sonnenlicht metallisch funkeln.

Die Russisch Blau ist eine mittelgroße Katze mit einem muskulösen Körperbau. Ihr athletischer Körper kombiniert mit ihren graziösen Bewegungen und ihrem eleganten Gang geben ihr eine harmonische und einzigartige Ausstrahlung.

Ein besonderes Schönheitsmerkmal der Russisch Blau sind ihre großen leuchtend grünen Augen, die verbunden mit ihrem unergründlichen Blick den Betrachter in ihren Bann ziehen.

Die Russisch Blau besticht nicht nur durch ihre äußere Schönheit sondern auch durch ihren einmaligen Charakter.

Obwohl die Russisch Blau einerseits eine lebhafte und bis ins hohe Alter sehr verspielte Katze ist, hat sie andererseits ein eher ruhiges Naturell. Sie liebt es behaglich und ruhig und passt sich sehr gut dem Tagesablauf an. Sie bevorzugt geregelte Abläufe und ist somit auch für Berufstätige der ideale Hausgenosse, da ihre anspruchslose Art perfekt in unseren heutigen Berufsalltag passt. Falls man jedoch ganztägig berufstätig ist, sollte man am besten zwei Katzen halten.

Obwohl sich die Russisch Blau Fremden gegenüber meist eher scheu und distanziert verhält, entwickelt sie zu "ihrem" Menschen eine ganz besondere und enge Beziehung. Sie ist ausgesprochen verschmust und verteilt großzügig ihre Zuneigung begleitet von lautem Schnurren.

Kindern gegenüber ist sie sanft, da die meisten Russisch Blau jedoch weder Hektik noch Lärm mögen, sollte man ihr stets die Möglichkeit bieten sich zurückzuziehen.

Russisch Blau sind sehr saubere Katzen und einfache Hausregeln kann man ihnen leicht beibringen.

Seit Generationen sind sie ideale Wohnungskatze, haben ihre Geschicklichkeit in der Jagd jedoch nicht verlernt. Stundenlang können sie auf die Bewegung einer Stubenfliege an der Wand harren und ihre Beutesprünge können weit und meterhoch sein, was von ihrer enormen Muskelkraft zeugt. Um ihren Kletterkünsten gerecht zu werden sollte man ihr einen hohen Kratzbaum zu Verfügung stellen. Ein katzensicheres Fenster oder ein geschützter Balkon ist für die Russisch Blau ein beliebter Zeitvertreib. Ungeschützter Freigang ist jedoch abzulehnen, da dieser große Gefahren in sich birgt.

Die Russisch Blau gehört zu den ältesten bekannten Kurzhaarrassen. Die genaue Herkunft der Russisch Blau ist jedoch umstritten.

Als im Jahre 1860 ein Handelsschiff aus dem russischen Hafen Archangelsk die ersten Russisch Blau Katzen nach England brachte, handelte es sich vermutlich um Hafenkatzen. Im Jahr 1880 wurden die Russisch Blau Katzen zum ersten mal in England ausgestellt und ihr keilförmiges Gesicht, die dicken Schnurrhaarkissen, vor allem aber der im Licht silbrig glitzernde, plüschartige, samtweiche Pelz erweckte großes Aufsehen.

Die Russisch Blau hatte es jedoch schwer sich gegenüber den beliebten Blauen Briten zu behaupten, aber ihre Fans, vor allem aber Mrs. Carwex-Cox aus Essex, gaben nicht auf und erreichten, dass ab 1912 in Skandinavien und England die Russisch Blau getrennt von den Britisch Blauen in der Klasse "Blue foreign type" (Ausländisch Blau) ausgestellt wurden, während in Frankreich und Amerika die Russisch Blau als "Malteserkatze" präsentiert wurde.

Ende des Zweiten Weltkrieges war die Russisch Blau fast ausgestorben. Die Engländer kreuzten blaue Siamesen ein zur Erhaltung der Rasse und veränderten diese dadurch erheblich, aber 1965 besannen sich die Züchter wieder auf den ursprünglichen Typ.

Und so soll die Russisch Blau Katze heute aussehen ( FIFe Standard):

Langgestreckter Körper, mittelstarker Knochenbau, jedoch graziöser Wuchs und Gesamteindruck. Langer gerader Hals, Schwanz ziemlich lang und spitz zulaufend. Hohe und feine Beine, schmale ovale Füße.

Der Kopf sollte kurz und keilförmig, der Schädel lang und flach und die Nase gerade sein. Das Profil formt einen Winkel nach den Augen (konvex)

Die Schnurrhaarkissen sind stark betont. Ihre Ohren sind groß, zugespitzt, weit am Ansatz und vertikal zum stehend. Die Haut der Ohren ist dünn und durchsichtig. Die Innenseite ist nur ganz wenig behaart.

Die Augen sind lebhaft, weit auseinander gesetzt, groß und mandelförmig.

Die Augenfarbe ist grün.

Das Fell ist kurz und dicht, sehr fein, seidig und weich, plüschartig aufstehend. Das Fell ist doppelt. Die Textur und das Aussehen sind die wahren Zeichen einer Russisch Blau Katze.

Die Fellfarbe ist ein reines, gleichmäßiges Blau, das einen deutlichen Silber-schimmer aufweist. Ein mittleres Blau wird bevorzugt.

Der Nasenspiegel und die Fußballen sind blaugrau.

Russisch Blau Kitten

Die Punkteverteilung:

  • Körper und Schwanz 30 Punkte
  • Kopf und Ohren 25 Punkte
  • Augen 10 Punkte
  • Fell 20 Punkte
  • Fellfarbe 10 Punkte
  • Kondition 5 Punkte

Fotos: Binder

Autor:
Ramenka's Russisch Blau Katzen
Bettina Ott
64560 Riedstadt

Tel. 06158/ 74 85 41
Fax 06158/ 7 10 79

eMail: ramenka@online.de
Internet: Ramenka

Download Rasseportrait Russisch Blau >>> [ca. 100 KB]

 
 
[Zum Seitenanfang]